Dachgrten fr alle

Dem HIMMEL näher sein

Wenn man auf dem Dach steht, kann man die Weite um sich spüren, fast bis zum Horizont sehen. Man ist nicht mehr beengt von der Stadt, der engen Wohnung, den engen Straßen, dem Autoverkehr, dem Gedränge. Auf dem Dach ist es wesentlich ruhiger. Der perfekte Ort zum Entspannen für Großstädter. Warum sollte dieser Ort nur einer Elite zugänglich sein, die sich ausgebaute Dachgeschosse leisten kann? Zudem haben die meisten Dachgeschosswohnungen nur Balkons zu einer Seite, auf dem Dach dagegen hat man Rundumblick.

Im Gegensatz zu den meist beengten Innenhöfen, wo Fahrräder und stinkende Mülltonen stehen, wo die umgebenden Mauern zudem als Schalltrichter wirken, ist die Akustik auf dem Dach viel günstiger.

Und wer würde nicht gerne am Abend auf dem Dach zum Sonnenuntergang noch einen leichten Wind spüren wollen? Denn der Sommer in der Stadt kann hart sein: Die Hitze staut sich in der geschlossenen Architektur, in den Straßen weht kaum Wind. Auf dem Dach kann man das Wetter noch spüren, den gesamten Himmel sehen und wie die Sonne oder der Mond auf- und untergehen, die Sterne beobachten. Und dieses Erlebnis mit Freunden zu teilen, die in der Nachbarschaft wohnen, wäre doch die schönste Art zu wohnen.